direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Katy Förster: Die Frauen der Hohenzollern im Bild (1701–1871)

Projektskizze

Mein Forschungsvorhaben widmet sich Preußen und der Porträtkunst gleichermaßen: Es setzt sich mit den Formen der Darstellungen der preußischen Königinnen auseinander. Ziel des Promotionsprojektes ist es, mittels einer interdisziplinären Herangehensweise das Interesse an der preußisch-höfischen Kultur aufzugreifen, um aus einem kunsthistorischen Blickwinkel die öffentliche Darstellung der Frauen des Königshauses Hohenzollern zu beleuchten. Bedeutsam dabei sind insbesondere die tradierten Konventionen neuzeitlicher Porträtkunst, aber auch die aktuellen Diskussionen zur Geschlechterrollenverteilung, zur Residenzkultur und zu dynastischen Geflechten. Diese Fragekomplexe dienen als Vermittler, um jene kulturellen Erscheinungsformen im ehemaligen Königreich Preußen in ihren gegenseitigen Abhängigkeitsverhältnissen und Unterschiedlichkeiten genauer zu analysieren. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf dem Wechselspiel von bildlicher Re-Präsentation und royalem Selbstverständnis im höfischen Kontext. Zentraler Mittelpunkt der Arbeit ist das wohl bedeutungsvollste Repräsentationsmedium des Hochadels: die Porträtdarstellung. Die Bildnisse der preußischen Königinnen werden in Verbindung mit weiterem zeitgenössischen Quellenmaterial ikonographische und ikonologische ausgewertet, deren Funktionsweise und Nutzungszusammenhänge in der Hofkultur analysiert. Dies ermöglicht, neue Aufschlüsse über den Stellenwert, die Rolle im dynastischen Gefüge sowie die Handlungsmöglichkeiten und die Selbstdarstellung dieser Damen am Hof zu erschließen.

 

Katy Förster, M.A.

Vita

  • 1997-2005 Studium der Kunstgeschichte (Technische Universität Berlin) und Anglistik/Amerikanistik (Humboldt Universität zu Berlin)
  • 2005 Abschluss Magistra Artium mit einer Arbeit über die allegorische Re-Präsentation Königin Elizabeth I von England bei Prof. Dr. Roland Kanz
  • 2005-2008 Gastdozentin am Luther College, Decorah, Iowa/USA; seit 2008 Promotionsprojekt zur preußischen Porträtkunst

Publikationen

  • “The Virgin Queen. Queen Elizabeth I as Virgin Queen in the Visual Arts of her Lifetime.” in: ZiF. Studierende studieren Gender. Bulletin 21. Oktober 2002. 131-150.
  • “Final Touch – A well-kept Secret on Campus: The Gerhard Marcks Lecture.” in: Art Scan. Vol. I; Issue III. 2006. 16.
  • Katy Förster, Anna Heineman und Blythe Carlson: “Creative Work Inspired by Nature: Is it Art? Four Examples Considered Environmental Art.” in: Art Scan. Vol. I; Issue III. 2006. 6-8.
  • Katy Förster und Robert Christmann: “The Ambassador's Secret: Two Perspectives.” in: Art Scan. Vol. II; Issue II. 2007. 10-11.

Kontakt

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe